Fonds-Blog-SJB: Mehr. Als Fonds. Kaufen. Von Gerd Bennewirtz.

SJB FondsEcho. Analytisch. Wöchentlich. Verständlich. SJB. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

SJB FondsEcho. Analytisch. Wöchentlich. Verständlich. SJB. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Zwei Jahre, nachdem Brasilien erfolgreich die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 ausgerichtet hat, steht mit den Olympischen Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro für die größte Volkswirtschaft Lateinamerikas schon das nächste Großereignis auf dem Programm. Bereits im Vorfeld der Fußball-WM hat Brasilien seine Infrastruktur kräftig modernisiert; vor der Olympiade sind weitere Projekte im Straßen- und Schienenverkehr, im Hafen- und Flughafenausbau sowie im Mobilfunk in vollem Gange. Entsprechend groß sind die Hoffnungen auf neue konjunkturelle Impulse für Brasilien, wo die wirtschaftliche Dynamik zuletzt enttäuschte und das Land in die Rezession abgeglitten ist. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) der siebtgrößten Volkswirtschaft der Welt wird im laufenden Jahr voraussichtlich ein Minus von -2,8 Prozent verzeichnen, auch für 2016 prognostizieren Ökonomen einen Rückgang von Brasiliens Wirtschaftsleistung in Höhe von -0,8 Prozent.

Kräftig sinkende Rohstoffpreise im Bereich der Hauptexportprodukte Öl, Eisenerz und Soja haben das Land in die Rezession gestürzt, doch hinzu kommen hausgemachte Probleme: Das Haushaltsdefizit ist auf neun Prozent des BIPs angeschwollen und hat den höchsten Wert seit zwanzig Jahren erreicht.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

[top]

Das aktuelle SJB Team: FondsEcho. Von links: Dr. Volker Zenk, Gerd Bennewirtz und Peter Gorynski.

SJB FondsEcho. Analytisch. Wöchentlich. Verständlich. SJB. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Aus der thailändischen Hauptstadt Bangkok sind derzeit chaotische Bilder in den Medien zu sehen. Tausende von Demonstranten versuchen Regierungsgebäude zu stürmen und liefern sich Straßenschlachten mit der Polizei. Die Protestbewegung fordert den Rücktritt der Regierungschefin Yingluck Shinawatra, der sie Verschwendung von Steuergeldern und korruptes Verhalten vorwerfen. Für viele Oppositionelle reichen ein Rücktritt Shinawatras und anschließende Neuwahlen aber nicht aus; sie fordern die Einsetzung eines Volksrates, der einen neuen Ministerpräsidenten ernennen soll.

Die Lage in einer der größten Volkswirtschaften Südostasiens ist damit überaus instabil; Regierungsvertreter appellieren an die Demonstranten, das Image und die Wirtschaft des Landes nicht weiter zu beschädigen. Die Börse in Bangkok hat auf die Geschehnisse längst reagiert: Der SET Index Thailand gab die in der ersten Jahreshälfte erzielten Kursgewinne wieder vollständig ab und rutschte zuletzt ins Minus: Die seit Jahresbeginn erzielte Rendite liegt aktuell bei -2,75 Prozent. Für antizyklische Investoren könnte sich damit eine attraktive Einstiegschance in einen langfristig äußerst attraktiven Emerging Market auftun. Denn wer als Anleger den Mut hatte, beispielsweise im Umfeld der Asienkrise 1997 in einen Thailand-Fonds zu investieren, kann sich heute über hohe Gewinne freuen. Ein Klassiker in diesem Segment ist der Fidelity Thailand Fund (WKN 973268, ISIN LU0048621477), der bereits seit dem 1. Oktober 1990 am Markt ist.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

[top]

Das aktuelle SJB Team: FondsEcho. Von links: Dr. Volker Zenk, Gerd Bennewirtz und Peter Gorynski.

SJB FondsEcho. Analytisch. Wöchentlich. Verständlich. SJB. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Nicht nur durch die bald anstehenden sportlichen Großereignissen wie die Fußballweltmeisterschaft 2014 sowie die Olympischen Spiele 2016 befindet sich Brasilien im Fokus der Anleger. Die bedeutendste Ökonomie Lateinamerikas hat einen rasanten Aufstieg vom Entwicklungsland zu einer exportstarken und zugleich mit einer konsumfreudigen Mittelschicht aufwartenden Volkswirtschaft hinter sich. Das Bruttoinlandsprodukt ist in den vergangen Jahren kontinuierlich gewachsen und dürfte den Schätzungen des IWF zufolge im laufenden Jahr ein Plus von rund 4,0 Prozent verzeichnen. Da der wirtschaftliche Aufschwung immer breitere Gesellschaftsschichten umfasst, sorgt die zunehmende Inlandsnachfrage für eine stabile Binnenkonjunktur. Zugleich macht sich die brasilianische Volkswirtschaft damit unabhängiger von Exporten und der globalen Konjunkturentwicklung.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

[top]