Fonds-Blog-SJB: Mehr. Als Fonds. Kaufen. Von Gerd Bennewirtz.

Das aktuelle SJB Team: FondsEcho. Von links: Dr. Volker Zenk, Gerd Bennewirtz und Peter Gorynski.

SJB FondsEcho. Analytisch. Wöchentlich. Verständlich. SJB. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Während die Europäische Zentralbank (EZB) an dem auf Rekordtief befindlichen Leitzins von 0,25 Prozent festhält, sind einzelne Schwellenländer Ende 2013 bereits wieder auf den Zinserhöhungspfad zurückgekehrt. So hob die indonesische Zentralbank ihren Leitzins im November um 25 Basispunkte auf 7,50 Prozent an, während Brasiliens Notenbank eine Zinserhöhung um 50 Basispunkte auf 10,0 Prozent vornahm.

Die wachsenden Zinsdifferenzen zeigen: Das Investment in Schwellenländerwährungen bleibt für Anleger attraktiv, die sich nicht mit den Minimalrenditen zufriedengeben wollen, die für Schuldpapiere in Euro oder US-Dollar gezahlt werden. Zudem können Investoren von dem Aufwertungspotenzial der Emerging-Markets-Währungen zum weiter angeschlagenen Euro profitieren. Um die mit einer Anlage in Schwellenländeranleihen in Lokalwährung zwangsläufig einhergehende Volatilität abzufedern, ist eine möglichst weite Streuung des Portfolios unverzichtbar. Genau dies stellt der Pictet Emerging Local Currency Debt HP EUR (WKN A0QZ70, ISIN LU0340553949) sicher, der an den höheren Renditen von Lokalwährungsanleihen der Schwellenländer partizipieren und zugleich die sich am Devisenmarkt ergebenden Chancen nutzen will. Der Fonds hat die globalen Emerging Markets als Anlageuniversum und nimmt eine breite Diversifikation über Länder und Währungen vor.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

[top]

SJB FondsEcho. Analytisch. Wöchentlich. Verständlich. SJB. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Das aktuelle SJB Team: FondsEcho. Von links: Dr. Volker Zenk, Gerd Bennewirtz und Peter Gorynski.

Die vergangenen Wochen waren nicht einfach für Schwellenländerwährungen. Die Erwartung, US-Notenbankchef Ben Bernanke werde die extrem lockere Geldpolitik der Fed allmählich straffen und eine baldige Zinswende in den USA herbeiführen, setzte am Devisenmarkt besonders die Währungen der Emerging Markets unter Abgabedruck.

In den asiatischen Volkswirtschaften, in Brasilien oder in der Türkei sorgte der Ausblick auf ein Ende der Niedrigzinsphase in den USA für hohe Kapitalabflüsse vorwiegend institutioneller Investoren. Dabei wurden nicht alle Schwellenländer in gleichem Maße von der Entwicklung betroffen. Besonders unter die Räder gerieten Währungen aus Staaten mit einem großen Leistungsbilanzdefizit, die stark von ausländischer Finanzierung abhängig sind. Dazu zählen beispielsweise die Türkei und Indien. Am Bosporus kletterten die Renditen für zehnjährige Staatsanleihen in Lokalwährung auf fast zehn Prozent und damit auf das höchste Niveau seit 2011, zugleich gab die türkische Lira auf ein Allzeittief zum US-Dollar nach. Nicht besser erging es der indischen Rupie, die auf den niedrigsten Stand ihrer Geschichte abrutschte. Währungen wie der brasilianische Real oder die indonesische Rupiah markierten ein Vierjahrestief zum US-Dollar.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

[top]

SJB FondsEcho. Analytisch. Wöchentlich. Verständlich. SJB. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Das aktuelle SJB Team: FondsEcho. Von links: Dr. Volker Zenk, Gerd Bennewirtz und Peter Gorynski.

Ausgewählte Schwellenländerwährungen sind in den vergangenen Wochen unter kräftigen Abgabedruck geraten. Besonders stark erwischte es den brasilianischen Real sowie die indische Rupie, die in den letzten drei Monaten -18,6 Prozent bzw. -16,2 Prozent zum Euro einbüßten. Antizyklisch orientierte Investoren, die nach Alternativen zu den mit einer nur minimalen Verzinsung ausgestatteten Unternehmens- und Staatsanleihen guter Bonität aus dem Euroraum suchen und die generell höhere Volatilität einer Anlage in Fremdwährungen nicht scheuen, können sich derzeit langfristig attraktive Einstiegskurse in Anleihenfonds aus dem Emerging-Markets-Bereich sichern. Dem Währungsrisiko stehen dabei gesteigerte Renditechancen durch die höheren Zinskoupons gegenüber, wobei zu bedenken ist, dass viele Schwellenländer mit Blick auf Haushaltsdisziplin und Verschuldungsquote weit bessere Werte als die nur vordergründig soliden Mitgliedsstaaten der Eurozone erreichen.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

[top]

SJB FondsEcho. Analytisch. Wöchentlich. Verständlich. SJB. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Das aktuelle SJB Team: FondsEcho. Von links: Dr. Volker Zenk, Gerd Bennewirtz und Peter Gorynski.

Anfang Juli liegt der türkische Aktienmarkt nur hauchdünn über seinen Tiefstständen, die er im Zuge der von Gewalt überschatteten Proteste gegen Premierminister Erdogan verzeichnet hatte. Mittlerweile ist bekannt: Die Bebauungspläne für den Gezi-Park im Herzen Istanbuls, die Auslöser für die immer stärker politischen Demonstrationen waren, sind gestoppt. Dem türkischen Leitindex ISE National 100 hat dies kaum geholfen: Mit rund 72.000 Punkten befindet er sich aktuell kaum über seinem Jahrestief von 71.301 Zählern. Könnte dies ein günstiger Einstiegspunkt für antizyklische Investoren in den Aktienmarkt am Bosporus sein?

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

[top]

Das aktuelle SJB Team: FondsEcho. Von links: Dr. Volker Zenk, Gerd Bennewirtz und Peter Gorynski.

SJB FondsEcho. Analytisch. Wöchentlich. Verständlich. SJB. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Die umfangreichen und teils mit Gewalt aufgelösten Demonstrationen in der Türkei sind wieder aus den Schlagzeilen verschwunden, die politische Lage in Istanbul und Ankara hat sich weitgehend beruhigt. Geblieben ist hingegen eine außergewöhnlich günstige Bewertung des türkischen Aktienmarktes, der im Zuge der Unruhen massive Abgaben von über 20 Prozent zu verkraften hatte. Zwar hat sich die Notierung des türkischen Leitindex ISE National 100 ausgehend von dem Ende Juni erreichten Verlaufstief bei 71.301 Punkten wieder rund vier Prozent nach oben bewegt, doch tut dies der Feststellung, dass türkische Aktien derzeit über ein sehr attraktives Bewertungsniveau verfügen, keinerlei Abbruch. Denn nach den letzten Kursabschlägen liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis am Istanbuler Aktienmarkt bei gerade einmal 10,5 bis 11,0 auf Basis der Gewinnschätzungen für 2013.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

[top]

SJB FondsEcho. Analytisch. Wöchentlich. Verständlich. SJB. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Das aktuelle SJB Team: FondsEcho. Von links: Dr. Volker Zenk, Gerd Bennewirtz und Peter Gorynski.

Der türkische Aktienmarkt hat in den letzten vier Wochen rund 20 Prozent seines Wertes eingebüßt. Bedingt durch die teils gewaltsam aufgelösten Demonstrationen gegen Premier Erdogan, aber auch aufgrund global grassierender Zinserhöhungsängste, rutschte der türkische Leitindex ISE National 100 ausgehend von Notierungen über der 90.000-Punkte-Marke bis rund 71.000 Zähler im Tief ab. Aus charttechnischer Sicht ist damit klar: Sowohl der kurzfristige Aufwärtstrend seit Jahresbeginn als auch der mittelfristige Aufwärtstrend seit Januar 2012 sind gebrochen. Das langfristige Szenario ist hingegen weiterhin intakt. Erste antizyklisch agierende Investoren wittern bereits günstige Einstiegskurse an der Istanbuler Börse.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

[top]

Das aktuelle SJB Team: FondsEcho. Von links: Dr. Volker Zenk, Gerd Bennewirtz und Peter Gorynski.

SJB FondsEcho. Analytisch. Wöchentlich. Verständlich. SJB. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Die Demonstrationen in der Türkei, die ihren Ausgang im friedlichen Protest gegen die Bebauung des Taksim-Platzes im Herzen Istanbuls genommen hatten, haben in den vergangenen Tagen massives Medieninteresse auf sich gezogen. Am letzten Wochenende ist die türkische Regierung unter Präsident Erdogan nun mit aller Schärfe gegen die Demonstranten vorgegangen. So wurden der Taksim-Platz in Istanbul und der angrenzende Gezi-Park mit Gewalt geräumt. Das harte Vorgehen der Sicherheitskräfte hat dabei für viel Kritik gesorgt. Auch an den Börsen des Landes hinterließen die politischen Unruhen und die Proteste gegen Premier Erdogan ihre Spuren. In den letzten vier Wochen haben türkische Aktien deutlich an Wert eingebüßt, die Volatilität an den Märkten hat kräftig zugenommen. Der seit Jahresbeginn 2012 dominierende Aufwärtstrend an der türkischen Börse ist erst einmal gestoppt.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

[top]