Fonds-Blog-SJB: Mehr. Als Fonds. Kaufen. Von Gerd Bennewirtz.

SJB FondsEcho. Analytisch. Wöchentlich. Verständlich. SJB. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Das aktuelle SJB Team: FondsEcho. Von links: Dr. Volker Zenk, Gerd Bennewirtz und Peter Gorynski.

Die Regierung der Volksrepublik China kündigte auf ihrem jüngsten Reformgipfel an, in Zukunft Privatfirmen eine zentralere Stellung innerhalb des eigenen Wirtschaftssystems einzuräumen. Der Einfluss der großen Staatsbetriebe soll damit weiter zurückgehen, die Märkte sollen eine noch grundlegendere Bedeutung erhalten.

Aber nicht nur China rüstet sich für die kommenden Herausforderungen; Indien ist dabei, durch eine geldpolitische Straffung den jüngsten Kursverfall der indischen Rupie zu stoppen und durch weitere Reformen die Grundlage für ein erneutes Anziehen der Wirtschaftsaktivität zu legen. Aktuell wird von Seiten der Weltbank für das im März 2014 endende Haushaltsjahr mit einem BIP-Plus von +4,70 Prozent gerechnet. Noch höher sind die aktuellen Wachstumsraten in Vietnam. Der asiatische „Tigerstaat“ wird der Prognose der Asiatischen Entwicklungsbank zufolge in diesem Jahr ein Wirtschaftswachstum von +5,20 Prozent erreichen.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

[top]

Das aktuelle SJB Team: FondsEcho. Von links: Dr. Volker Zenk, Gerd Bennewirtz und Peter Gorynski.

SJB FondsEcho. Analytisch. Wöchentlich. Verständlich. SJB. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Die Kursschwäche der indischen Rupie hat zu ersten positiven Auswirkungen auf Indiens Handelsbilanzdefizit geführt: Der dortige Fehlbetrag hat sich im September von zuvor 10,9 Milliarden US-Dollar auf nun 6,8 Milliarden US-Dollar erheblich verringert. Grund der Defizitreduktion ist ein kräftiger Rückgang bei den Importen, der von einem durch die Währungsschwäche begünstigten Exportwachstum von 11,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat begleitet wird. Für das Gesamtjahr erwartet die indische Regierung nunmehr ein Handelsbilanzdefizit von 70 Milliarden US-Dollar.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

[top]

SJB FondsEcho. Analytisch. Wöchentlich. Verständlich. SJB. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Das aktuelle SJB Team: FondsEcho. Von links: Dr. Volker Zenk, Gerd Bennewirtz und Peter Gorynski.

Für die indische Ökonomie, die im Zuge der Erwartung einer baldigen Rückführung der ultralockeren Geldpolitik der US-Notenbank und dem damit verbundenen Zinsanstieg in Bedrängnis geraten war, zeichnet sich zum Jahresende 2013 wieder eine erste Besserung ab. Nachdem der heftige Abgabedruck auf Schwellenländeraktien und -währungen abgeflaut ist, prognostiziert Raghuram Rajan, Gouverneur der indischen Zentralbank (RBI), für das vierte Quartal ein erneutes Anziehen der Wirtschaftsaktivität des Landes. Die erwartete Beschleunigung der indischen Wachstumsraten begründete Rajan mit der Wiederaufnahme durch die Regierung finanzierter, zwischenzeitlich auf Eis gelegter Projekte sowie der gut verlaufenen Monsun-Saison, die die landwirtschaftliche Produktion steigern dürfte.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

[top]

SJB FondsEcho. Analytisch. Wöchentlich. Verständlich. SJB. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Das aktuelle SJB Team: FondsEcho. Von links: Dr. Volker Zenk, Gerd Bennewirtz und Peter Gorynski.

Ausgewählte Schwellenländerwährungen sind in den vergangenen Wochen unter kräftigen Abgabedruck geraten. Besonders stark erwischte es den brasilianischen Real sowie die indische Rupie, die in den letzten drei Monaten -18,6 Prozent bzw. -16,2 Prozent zum Euro einbüßten. Antizyklisch orientierte Investoren, die nach Alternativen zu den mit einer nur minimalen Verzinsung ausgestatteten Unternehmens- und Staatsanleihen guter Bonität aus dem Euroraum suchen und die generell höhere Volatilität einer Anlage in Fremdwährungen nicht scheuen, können sich derzeit langfristig attraktive Einstiegskurse in Anleihenfonds aus dem Emerging-Markets-Bereich sichern. Dem Währungsrisiko stehen dabei gesteigerte Renditechancen durch die höheren Zinskoupons gegenüber, wobei zu bedenken ist, dass viele Schwellenländer mit Blick auf Haushaltsdisziplin und Verschuldungsquote weit bessere Werte als die nur vordergründig soliden Mitgliedsstaaten der Eurozone erreichen.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

[top]

SJB FondsSkyline,Gerd Bennewirtz und Dr. Volker Zenk

Indiens Wirtschaft sieht sich mit rückläufigen Wachstumsraten konfrontiert. Das indische Bruttoinlandsprodukt konnte im dritten Quartal 2011 nur noch eine Wachstumsrate von 6,9 Prozent verzeichnen, das geringste Plus bei der Wirtschaftsleistung seit dem Krisenjahr 2009. Die Konsequenz: Indiens Notenbank senkte ihre Wachstumsprognose für das im März zu Ende gehende Haushaltsjahr 2011/12 von zuvor 7,6 auf nun 7,0 Prozent. Als Problem für die indische Wirtschaft erweist sich, dass westliche Investoren wegen der Schuldenkrise in Europa ihr Kapital abziehen und sich zögerlich bei neuen Investitionsprojekten zeigen.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

[top]