Fonds-Blog-SJB: Mehr. Als Fonds. Kaufen. Von Gerd Bennewirtz.

SJB FondsEcho. Analytisch. Wöchentlich. Verständlich. SJB. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Das aktuelle SJB Team: FondsEcho. Von links: Dr. Volker Zenk, Gerd Bennewirtz und Peter Gorynski.

Der Kursrutsch der Schwellenländerwährungen, der durch die Angst der Investoren vor einer baldigen US-Zinswende ausgelöst wurde, ging auch an Lateinamerika nicht spurlos vorbei. Gerade der brasilianische Real, der sich über die letzten Jahre sehr stark gegenüber US-Dollar und Euro gezeigt hatte, musste kräftige Kursverluste hinnehmen.

Doch die jüngste Sitzung der US-Notenbank Fed brachte eine überraschende Wende: Entgegen der Ankündigung, das massive Liquiditätsprogramm zum Jahresende allmählich herunterzufahren und das Volumen der Anleihenkäufe einzudämmen, beließ Fed-Präsident Ben Bernanke alles beim Alten. Die US-Notenbank wird weiterhin jeden Monat rund 85 Milliarden US-Dollar in die Anleihemärkte pumpen und die Politik des billigen Geldes unverändert fortsetzen. Der Salto rückwärts in der Zinspolitik sorgte an den Aktienmärkten für Euphorie. Besonders die Börsen der Schwellenländer, die zuvor überproportional unter Druck geraten waren, legten kräftig zu. Auch die zuvor in Bedrängnis geratenen Emerging-Markets-Währungen vollführten eine Kehrtwende: Der brasilianische Real (BRL) löste sich von seinen Tiefständen und konnte sich bereits rund zehn Prozent von seinem Jahrestief entfernen.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

[top]

SJB FondsEcho. Analytisch. Wöchentlich. Verständlich. SJB. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Das aktuelle SJB Team: FondsEcho. Von links: Dr. Volker Zenk, Gerd Bennewirtz und Peter Gorynski.

Ausgewählte Schwellenländerwährungen sind in den vergangenen Wochen unter kräftigen Abgabedruck geraten. Besonders stark erwischte es den brasilianischen Real sowie die indische Rupie, die in den letzten drei Monaten -18,6 Prozent bzw. -16,2 Prozent zum Euro einbüßten. Antizyklisch orientierte Investoren, die nach Alternativen zu den mit einer nur minimalen Verzinsung ausgestatteten Unternehmens- und Staatsanleihen guter Bonität aus dem Euroraum suchen und die generell höhere Volatilität einer Anlage in Fremdwährungen nicht scheuen, können sich derzeit langfristig attraktive Einstiegskurse in Anleihenfonds aus dem Emerging-Markets-Bereich sichern. Dem Währungsrisiko stehen dabei gesteigerte Renditechancen durch die höheren Zinskoupons gegenüber, wobei zu bedenken ist, dass viele Schwellenländer mit Blick auf Haushaltsdisziplin und Verschuldungsquote weit bessere Werte als die nur vordergründig soliden Mitgliedsstaaten der Eurozone erreichen.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

[top]

Das aktuelle SJB Team: FondsEcho. Von links: Dr. Volker Zenk, Gerd Bennewirtz und Peter Gorynski.

SJB FondsEcho. Analytisch. Wöchentlich. Verständlich. SJB. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Im Juni erlebten die internationalen Anleihenmärkte einen kräftigen Kursrücksetzer, nachdem Fed-Präsident Ben Bernanke erste Andeutungen zu einem schrittweisen Ausstieg aus dem massiven Anleihenkaufprogramm der US-Notenbank gemacht hatte. Auch wenn Bernanke seine Aussagen bei einer Rede in Cambridge (Massachusetts) relativierte und Anlegern eine noch länger anhaltende Fortsetzung der US-Niedrigzinspolitik in Aussicht stellte, setzte sich die Erwartung einer baldigen Zinswende an den Märkten durch. Die Auffassung, dass eine solche Zinswende auf kurz oder lang bevorsteht, vertritt auch Peter E. Huber, FondsManager des StarCapital Argos A EUR (WKN 805785, ISIN LU0137341789). Die Rentenmärkte würden sich in der Endphase eines mehr als 30jährigen Zinszyklus befinden, so der Rentenexperte weiter, die Renditen seit 1980 kontinuierlich fallen.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

[top]

SJB FondsEcho. Analytisch. Wöchentlich. Verständlich. SJB. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Das aktuelle SJB Team: FondsEcho. Von links: Dr. Volker Zenk, Gerd Bennewirtz und Peter Gorynski.

Obwohl der deutsche Aktienindex DAX Anfang Dezember sein Jahreshoch nochmals um einige Punkte ausbauen konnte, sind die Chancen für eine neue dauerhafte Aufwärtsbewegung als schlecht einzustufen. Angesichts der überwiegend liquiditätsgetriebenen Hausse an den internationalen Börsen und den weiter hohen Risiken im Umfeld von Finanz- und Schuldenkrise im Euroraum sind Investoren gut beraten, den Rentenanteil in ihrem Portfolio zu erhöhen.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

[top]

SJB FondsSkyline,Gerd Bennewirtz und Dr. Volker ZenkBrasilien, der bevölkerungsreichste und flächenmäßig größte Staat Südamerikas, bleibt trotz des jüngsten konjunkturellen Dämpfers eine der am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften der Welt. Dafür sorgen Ereignisse wie die Fußball WM 2014 und die Olympischen Spiele 2016, die beide in dem Land mit seinen 192 Millionen Einwohnern ausgetragen werden und jede Menge Investitionen in Tourismus und Infrastruktur mit sich bringen. Aber auch unabhängig davon geht es der Realwirtschaft wie dem Staatshaushalt gut. Brasiliens Volkswirtschaft hat laut OECD 2010 Waren und Dienstleistungen im Wert von 2,0 Billionen US-Dollar erwirtschaftet, wovon bereits 60 Prozent auf den Binnenkonsum zurückgehen. Die starke Exportabhängigkeit des rohstoffreichen Landes wird damit gemildert, was sich in Zeiten eines geringeren globalen Wirtschaftswachstums positiv bemerkbar macht. Aktuell ist das Land die siebtgrößte Volkswirtschaft der Welt und besitzt einen Anteil am weltweiten Bruttoinlandsprodukt von 2,9 Prozent. Die vom IWF für 2011 erwartete Staatsverschuldung Brasiliens liegt bei rund 63,0 Prozent des BIP, die Devisenreserven haben ein Volumen von mehr als 300 Milliarden US-Dollar. Nach einem Wirtschaftswachstum 2010 von +7,50 Prozent wird die brasilianische Wirtschaft in diesem Jahr rund +3,60 Prozent zulegen. Trotz dieser Wachstumsverlangsamung bleiben die langfristigen Perspektiven ausgezeichnet. Ein Markt für Antizykliker?

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

[top]

SJB FondsSkyline,Gerd Bennewirtz und Dr. Volker Zenk

Auch nach der ersten Zinsanhebung der Europäischen Zentralbank (EZB) im April 2011 bleiben die Aussichten für Unternehmensanleihen günstig. Die positive konjunkturelle Lage, eine verbesserte Liquiditätsausstattung vieler Unternehmen sowie rückläufige Ausfallraten im Corporate Bonds-Sektor sorgen weiter für ein freundliches Umfeld. SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

[top]