Fonds-Blog-SJB: Mehr. Als Fonds. Kaufen. Von Gerd Bennewirtz.

teaser_mitarbeiter_VZ_blog_300_200_02Der Brexit ist beschlossene Sache, doch bei den Austritts verhandlungen zwischen der Europäischen Union und Großbritannien zeichnen sich keinerlei Erfolge ab – im Gegenteil. Der europäische Chef-Unterhändler Michel Barnier ließ in dieser Woche verlauten, dass die Verhandlungen weit entfernt davon seien, die benötigten Fortschritte zu erzielen. Die bereits dritte Verhandlungsrunde blieb ohne echte Ergebnisse, da es insbesondere in der Frage, welche Zahlungsverpflichtungen Großbritannien in Zusammenhang mit dem EU-Austritt anerkennt, keine Annäherung gab. Der schleppende Verlauf der Brexit-Verhandlungen setzt auch dem britischen Pfund zu, das gegenüber dem US-Dollar und dem Euro unter neuen Abwertungsdruck geriet: GBP/USD rutschte in Richtung der 1,28er-Marke ab, während EUR/GBP ein neues Jahreshoch bei 0,9306 markierte.

 

Mehr auf fonds-antizyklik-sjb.de

Schlagworte:
[top]

teaser_mitarbeiter_VZ_blog_300_200_02Die Nachfrage nach Technologien und Dienstleistungen aus dem Umweltsektor nimmt weltweit immer stärker zu. Wasseraufbereitungstechnologien in China verzeichnen eine jährlich um 15 Prozent wachsende Nachfrage, in Europa haben sich die EU-Mitgliedsstaaten darauf verpflichtet, bis zum Jahre 2020 200 Millionen intelligente Stromzähler zu installieren. Die gemeinsamen Interessen von Verbrauchern, Regierungen und dem Unternehmenssektor sowie der wachsende technologische Fortschritt machen die globalen Bemühungen, die natürlichen Ressourcen der Erde zu schützen, noch intensiver. In einem solchen Marktumfeld kann eine Anlage in Unternehmen, die zur Lösung von ökologischen Herausforderungen beitragen, attraktive Kapitalgewinne kreieren und zugleich einen Positivbeitrag zu einer nachhaltigeren Welt liefern. Unternehmen, die Nachhaltigkeitskriterien beachten und ökologisch verantwortlich wirtschaften, stehen an den internationalen Börsen immer mehr im Fokus.

 

Mehr auf fonds-antizyklik-sjb.de

Schlagworte:
[top]

teaser_mitarbeiter_VZ_blog_300_200_02Nach einem insgesamt enttäuschend verlaufenen ersten Halbjahr hat sich die charttechnische Situation beim Goldpreis zuletzt klar verbessert. Das gelbe Edelmetall konnte im Bereich der 200-Tage-Linie Unterstützung finden und vermied den Rutsch unter die psychologisch wichtige Kursmarke von 1.200 US-Dollar. Es folgte ein kräftiger Kursanstieg, der den Goldpreis wieder bis 1.265 USD nach oben trieb. Doch diese eher kurzfristigen Betrachtungen sind nicht die Hauptpunkte, die FondsManager Markus Bachmann von Craton Capital interessieren. Der Edelmetallexperte weist lieber darauf hin, welche langfristigen Argumente für ein Investment in Gold bzw. Goldminenaktien sprechen: Marktstratege Bachmann sieht einen „neuen Zyklus“ bei Edelmetallen und Rohstoffen gestartet, der sich noch ganz am Anfang befindet.

 

Mehr auf fonds-antizyklik-sjb.de

Schlagworte:
[top]

teaser_mitarbeiter_VZ_blog_300_200_02Die Erholungs bewegung in der Wirtschaft der Eurozone und damit auch der Aufwärtstrend an den europäischen Aktienmärkten hat in der ersten Jahreshälfte an Schwung gewonnen. Von politischer Seite, aber auch mit Blick auf die Konjunkturdaten gab es Unterstützung auf breiter Front. So reagierten die Märkte positiv auf den Sieg des proeuropäischen Kandidaten Emmanuel Macron bei den französischen Präsidentschaftswahlen. Außerdem wurden europäische Aktien durch Hinweise auf eine kräftigere Wachstumserholung gestützt: Im ersten Quartal 2017 verzeichnete das reale Bruttoinlandsprodukt der Eurozone einen Anstieg um 1,7 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Auch die anderen Wirtschaftsdaten in Europa konnten überzeugen: Die Arbeitslosenrate in der Eurozone sank auf 9,3 Prozent und damit auf den niedrigsten Stand seit über acht Jahren, zugleich entwickelten sich das Konsum- und Geschäftsklima positiv.

 

Mehr auf fonds-antizyklik-sjb.de

Schlagworte:
[top]

teaser_mitarbeiter_VZ_blog_300_200_02Die breit angelegte Aufwärtsbewegung an den internationalen Aktienmärkten befindet sich in ihrer Endphase, davon ist Lucio Soso von Bellevue Asset Management überzeugt: „Wir befinden uns spät im Konjunkturzyklus, und nachdem es in den Vorjahren schon große Gewinne gab, sind wir vorsichtiger geworden und haben unsere Aktien-Seite reduziert“, berichtet der Marktstratege, der den BB Global Macro Fonds verwaltet. In dem mit einem Total-Return-Ansatz operierenden Strategiefonds hat er das Aktien-Exposure deutlich verringert. Insgesamt liegt der Aktienanteil mit einer Nettoposition von 18 Prozent des Portfolios deutlich unter dem Vierjahres-Durchschnitt von 31 Prozent. Während Soso tendenziell europäische und japanische Aktien favorisiert, ist er bei amerikanischen Aktien eine Shortposition eingegangen.

 

Mehr auf fonds-antizyklik-sjb.de

Schlagworte:
[top]

teaser_mitarbeiter_VZ_blog_300_200_02Steigende Renditen am Anleihenmarkt, wie sie nach den jüngsten Zinserhöhungen der Fed in den USA längst Realität geworden sind, zeichnen sich jetzt auch für die Eurozone ab. Jüngste Äußerungen von EZB-Präsident Mario Draghi wurden von den Marktteilnehmern so interpretiert, dass auch die Europäische Zentralbank allmählich über ein Ende ihres Anleihenkaufprogramms nachdenkt und ab Mitte 2018 erste Zinsanhebungen erwägen könnte. Anziehende Renditen an den Bondmärkten stellen für die im Anleihenmarkt engagierten Investoren die Frage, wie sie sich zukünftig am besten positionieren sollten. Naheliegend ist es in diesem Marktumfeld, die Duration möglichst niedrig zu halten, um von Zinsänderungen nach oben weniger stark betroffen zu werden.

 

Mehr auf fonds-antizyklik-sjb.de

Schlagworte:
[top]

teaser_mitarbeiter_VZ_blog_300_200_02Im März 2017 konnte der Aktien-Bullenmarkt bereits seinen 8. Jahrestag feiern – an den internationalen Börsen sind in Anbetracht der auf ein Rekordniveau gestiegenen Bewertungen kaum noch weitere Zuwächse zu erwarten. Ganz im Gegenteil steigt die Gefahr für kräftigere Kurskorrekturen, eine Diversifizierung der Vermögenswerte auch über den Bereich der festverzinslichen Anlagen ist damit heute eine absolute Notwendigkeit! Doch wie soll man sich im Bereich der weltweiten Anleihenmärkte positionieren, wenn die Eingriffe der Notenbanken durch Anleihekäufe und andere geldpolitische Lockerungsmaßnahmen bald auslaufen und somit ein Fortfall der Unterstützungsmaßnahmen für den Bondsektor zu erwarten ist? Peter De Coensel von Degroof Petercam (DPAM), Leiter des Rententeams der belgischen FondsGesellschaft, sieht auch positive Aspekte für den globalen Anleihensektor: So dürften die Regierungen, angeführt von den USA, höhere Investitionen vornehmen und eine stärker nachhaltige Haushaltspolitik verfolgen, im Rahmen derer mehr Wachstum auf sozial integrativere Weise generiert wird.

 

Mehr auf fonds-antizyklik-sjb.de

Schlagworte:
[top]